Zwei Qualifikationen zur Westdeutschen

Drei Kämpfer/innen des Judo-Club Greven kämpften auf der Bezirksmeisterschaft in Reken um die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft.
Die Westdeutschen Meisterschaften sind für die U 14 die höchste deutsche Wettkampfebene, also Judo vom Allerfeinsten. Nur die beiden Erstplazierten jeder Gewichtsklasse dürfen daran teilnehmen. Meryem Islek schaffte den Sprung auf den zweiten Platz, nachdem sie leider ihren ersten Kampf ein wenig verschlafen hatte. Danach konnte Meryem aber die weiteren Kämpfe für sich entscheiden und löste damit die Fahrkarte nach Holzwickede.
Jens Jaquemotte marschierte in seiner Gewichtsklasse souverän bis ins Finale durch. Sein schnellster Kampf dauerte gerade mal 5 Sekunden. Lediglich den Kampf im Finale gegen Chr. Linkwitz, vom JC Kolping Bocholt, gab Jens ab und belegte einen guten zweiten Platz. Damit schaffte Jens ebenfalls die Qualifikation.
Aaron Reer konnte diesmal leider nicht punkten und gab seine Kämpfe jeweils knapp verloren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.