Drei Grevener erkämpfen Kreismeistertitel

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften am 28. Januar 2018 in Bevergern konnten gleich drei Grevener den Titel des Kreismeisters gewinnen.

In der Altersklasse U15 startete Timofej Bernhard bis 46 kg und ließ seine Gegner chancenlos.
Ebenfalls eine souveräne Leistung zeigte Maximilian Martens bis 50 kg. Auch er konnte all seine Kämpfe vorzeitig beenden und sich wie Timofej Bernhard mit Gold belohnen.
Alexander Romanov hatte lediglich ein Mal das Nachsehen und stand am Ende auf dem Silberrang in der Klasse bis 55 kg.

Besonders erfreulich war dann aus Grevener Sicht das Abschneiden der unter 18jährigen.
Mit Max Asche, Sönke Biedermann und Daniel Romanov standen gleich drei Neulinge dieser Altersklasse auf der Matte.
Dies ließen sich die drei aber keineswegs anmerken. In der Gewichtsklasse bis 81 kg machte Daniel Romanov es seinem jüngeren Bruder gleich und gewann ebenfalls die Silbermedaille.
Max Asche unterlag knapp im Halbfinale. In der Trostrunde ließ sich der Grevener aber nicht die Wurst vom Brot nehmen. Er bezwang seinen Gegner mit einer sehenswerten Wurftwechnik und konnte somit die Bronzemedaille entgegen nehmen.
Sönke Biedermann startete in der selben Gewichtsklasse bis 60 kg wie Max Asche. Mit dem Gewinn der Goldmedaille komplettierte er den Medaillensatz.

Nicht weniger erfolgreich zeigten sich Grevens jüngste Judoka beim U10 und U13 Turnier an gleicher Stelle.

Erste Plätze erkämpften sich in der U10 Ilja Bernhard und Enno Arabi.
Mit Silber belohnt wurden Simon Martens und Rita Rempel.
Und Mattis Gornas rutschte knapp an einem Treppchenplatz vorbei auf den fünften Rang.

Die U13 wurde lediglich durch Lutz Gerdemann vertreten, der sich einen guten dritten Platz erkämpfte.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.